18. Kinderkonferenz

Sitzung vom 23. März 2018

Alle 16 Klassensprecher/-innen kamen am 23.3.2018 im Lernstudio zusammen, um u.a. die Schilder mit den WC-Regeln für die Toiletten anzufertigen. Die Kinder haben sich dazu entschieden die 3 für sie wichtigsten Regeln darauf festzuhalten:

1. Keine Überschwemmung!

2. Nicht auf den Deckel steigen!

3. Nicht auf den Boden pinkeln!

Zu jeder Regel wurde ein passendes Symbol gemalt, um die Regeln auch für Kinder zu verdeutlichen, die noch nicht alle Wörter lesen können. Für die Pausen wünschen sich die Kinder, dass die Pausenaufsicht auf dem unteren Schulhof darauf achtet, dass alle Kinder beim Fussball mitspielen dürfen. Bei der Pause ist das Einhalten der Halt Stop-Regel leider nach wie vor ein Problem. Zum Schluss wurde noch über die Anschaffung von Saturn Hoppern gesprochen.

 

17. Kinderkonferenz

Zusammenkunft vom 9.2.2018

Zur Kinderkonferenz im Februar erschienen alle 16 Klassensprecher/-innen. Die kommenden Kinderkonferenzen werden alle 7 Wochen stattfinden, um sich öfter auszutauschen und besser an gemeinsamen Ideen zu arbeiten. Um das Verhalten in den Pausen zu verbesseren, wünschen sich die Kinder, dass in den Klassen nochmal über Pausenregeln gesprochen wird. Zudem soll die Pausenaufsicht auf dem unteren Schulhof ein Auge auf die Jungs haben, die Fussball spielen, da sie nicht immer alle Kinder mitspielen lassen. Für den oberen Schulhof hätten die Mädchen gerne mehr Pferdeleinen zum Spielen. Um die Toiletten sauber zu halten, haben sich die Kinder WC-Regeln überlegt, zu denen sie für die Toiletten Plakate malen möchten. Viele der Klassensprecher/-innen fühlen sich in der Klasse nicht in ihrer Position ernstgenommen Hierzu sollte im Klassenrat nochmal besprochen werden, welche Stellung und Aufgaben ein/e Klassensprecher/-in innerhalb der Klasse hat.

 

16. Kinderkonferenz

 

Sie fand am 17. November 2017 statt.

Hier das Protokoll:

Zur Kinderkonferenz am 17.11.2017 erschienen alle 16 Klassensprecher/-innen. Nach einer Vorstellungsrunde wurde angemerkt, dass bei den Toiletten der Jungs im Schulgebäude öfter das Klopapier fehlt und dass der Seifenspender nicht regelmäßig nachgefüllt wird. Zudem gibt es auf den Toiletten manchmal Verstopfungen und Verschmutzungen. Hierfür wurde angeregt, erneut für alle Schüler/-innen WC-Regeln in Form von einlaminierten Schildern aufzuhängen. Für die Pause auf dem unteren Schulhof haben die Jungs beschlossen, ein Fussballfeld mit Kreide aufzuzeichnen, damit andere Kinder nicht gestört werden. Die Mädchen äußerten sich beim Thema Pause dazu, dass es auf dem oberen Schulhof mehr Pferdeleinen als auf dem unteren Schulhof gibt.

 

15. Kinderkonferenz

Kinderkonferenz 5.2.2016

Bei der Kinderkonferenz im Februar versammelten sich 16 Klassensprecher/-innen und diskutierten u.a. darüber, dass in den Schulbussen manche Kinder stehen, obwohl noch Sitzplätze frei sind. Hierzu wurde überlegt, dass man an jede Klasse Busregeln aushändigen und nochmal daraufhin weisen sollte, wie man sich im Bus verhält. In den Klassen funktioniert die Mülltrennung bereits besser und die Klassen 3 und 4 haben entschieden, dass sie keine Schilder mehr für die Mülleimer benötigen. Abschließend wurde sich darüber beschwert, dass sich nicht alle Kinder in den Pausen an die Halt Stopp-Regel halten.

 

14. Kinderkonferenz

Anastasia und Lina, die beiden Klassensprecherinnen der 2b

Kinderkonferenz 6.11.2015

15 Klassensprecher/-innen überlegten bei der Kinderkonferenz, ob man auf dem unteren Schulhof Markierungen für ein Fußballfeld einzeichnen könnte, da sonst durch das Fußballspielen eine Tischtennisplatte blockiert wird. Weiterhin wurde sich beschwert, dass in manchen Klassen der Müll nicht ordentlich getrennt wird. Als Lösung entschieden die Kinder, dass für alle Klassen einheitliche Schilder für die Mülleimer gebastelt werden. Zum Schluss wurde angemerkt, dass manche Busse sehr voll sind, wodurch nicht alle Kinder einen Sitzplatz bekommen.

 

12. Kinderkonferenz

tl_files/Grafik/Kinder4.jpg

Kinderkonferenz 5.12.2014

Zu der Kinderkonferenz im Dezember erschienen 10 Klassensprecher/-innen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurden Namensschilder gebastelt. Anschließend unterhielten sich die Kinder über die verschiedenen Aufgaben, die man als Klassensprecher/-in hat. Zum Schluss der Stunde wurde darüber diskutiert, dass die Klassensprecher/-innen von ihren Klassenkameraden nicht ernst genommen werden und sich manche Kinder in der Hofpause oftmals nicht an die Halt/Stop-Regel halten.

 

11. Kinderkonferenz

Klicken zum Vergrößern!

Kinderkonferenz 14.02.2014

Durch die von den Klassensprecher/-innen aufgestellten Busregeln sind die Beschwerden über das Fehlverhalten von Kindern im Bus weniger geworden. Zur Erinnerung werden die Klassensprecher/-innen die einlaminierten Busregeln in jedem Klassenräumen an einem geeigneten Platz aufhängen. Zusätzlich wünschen sich die Kinder die WC-Regeln neben die Busregeln aufzuhängen, da es noch immer manchen Kindern schwerfällt die Toiletten sauber und ordentlich zu verlassen. Als letztes Thema wurde über die Planung und Durchführung eines Kinderflohmarktes diskutiert.

 

10. Kinderkonferenz

Kinderkonferenz vom 29.11.2013

tl_files/Grafik/konferenz.gif

17 Kinder kamen am vergangenen Freitag zur Kinderkonferenz und berichteten davon, dass sich das Verhalten im Bus zwar schon etwas gebessert hat, es aber dennoch einige Kinder gibt, die sich nicht an die Busregeln halten können. Deshalb wurde der Vorschlag geäußert, die Busregeln in Absprache mit den Busfahrern in den Bussen anzubringen. Weiterhin wünschten sich die Kinder, dass der Schwimmunterricht schon ab der zweiten Klasse angeboten wird und der Sportunterricht nur noch in Doppelstunden stattfinden sollte. Jeden Freitag findet zudem ab jetzt in der ersten Pause der Hofdienst statt, für den die Kinder noch einen Plan erstellen.

 

9. Kinderkonferenz

Kinderkonferenz vom 11.10.2013

 Zur ersten Kinderkonferenz im neuen Schuljahr am 11.10.2013 erschienen aus den 4 Jahrgangsstufen 15 Kinder. Nach einer Vorstellungsrunde wurden die Aufgaben eines Klassensprechers zusammengetragen. Anschließend sammelten die Kinder verschiedene Ideen und Vorschläge zu Themen, die ihnen in Bezug auf die Schule am Herzen liegen. Nach einer Abstimmung wurde sich darauf geeinigt, über das Verhalten im Bus zu diskutieren. Die Kinder stört es u.a., dass andere Kinder im Bus turnen, essen und Sitze mit Schulranzen blockieren. Deshalb werden die Klassensprecher/innen ihre Klassen vor den Herbstferien an die Busregeln erinnern.

 

8. Kinderkonferenz

tl_files/Grafik/KInder3.JPG

Kinderkonferenz vom 26.04.2013

Nachdem 4 Zangen für den Hofdienst angeschafft wurden, erstellten die 14 Klassensprecher/-innen bei der Kinderkonferenz am 26.04.2013 einen Plan, um anzuzeigen in welcher Woche welche Klasse den Hofdienst übernimmt. Hierzu wurde beschlossen, dass jede Woche eine andere Klasse für den Hofdienst zuständig ist und man sich innerhalb der Klasse darüber einig werden soll, welche Kinder den Hofdienst übernehmen. Weiterhin wünschten sich die Kinder eine neue Spielzeugkiste, da der Deckel nicht mehr richtig zugeht und es wurde überlegt, ob man WC-Steine für die Toiletten besorgen könnte.

 

7. Kinderkonferenz

Kinderkonferenz vom 1.03.2013

Die 14 Klassensprecher/-innen, die zu der Kinderkonferenz am 1.03.2013 erschienen waren, überlegten sich wie sie den Hofdienst in der großen Pause organisieren können. Es wurde angemerkt, dass hierzu 4 Zangen angeschafft werden müssen. Für den unteren Schulhof werden Kinder aus den Jahrgangsstufe 3 und 4 zuständig sein und um den oberen Schulhof wollen sich Kinder aus den Jahrgangsstufen 1 und 2 kümmern. Manche Kinder hätten außerdem gerne nochmal verschiedene AG-Angebote. Zudem wurde der Wunsch geäußert, für den oberen Schulhof ein Fussballtor anzuschaffen, wie es eins für den unteren Schulhof gibt.

 

6. Kinderkonferenz

Hier ein Protokoll der Kinderkonferenz vom 30.11.2012

Bei der Kinderkonferenz am 30.11.2012 beschwerten sich die Klassensprecher/-innen u.a. darüber, dass nach den großen Pausen oft Kinder auf dem Flur toben, statt in der Klasse auf die Lehrerin zu warten. Weiterhin wurde der Wunsch geäußert, dass der Obsttag öfter stattfinden sollte. Auf dem unteren Schulhof hätten die Jungs zudem gerne ein aufgemaltes Fussballfeld und einen zweiten Stoffball. Nachdem sich Kinder über Müll auf beiden Schulhöfen beschwert haben, wurde die Überlegung geäußert einen Hofdienst einzuführen, den die Kinder selbstständig organisieren möchten.

(Protokollant - wie immer - Marco Reiffenrath)


5. Kinderkonferenz

Die Klassensprecher bei der Arbeit

Hier ein Protokoll der Kinderkonferenz vom 29.06.2012

In den letzten Wochen des vergangenen Schuljahres gab es noch einmal eine Kinderkonferenz, deren Ergebnisse unseren geschätzten Besuchern nicht vorenthalten werden sollen:

Über das vergangene Schulfest äußerten sich die 14 anwesenden Klassensprecher/-innen bei der Kinderkonferenz am 29.06.2012 positiv. Als Verbesserungsvorschläge wurden sich beim gegenseitigen Austausch noch mehr Aktivitäten und kürzere Wartezeiten beim Schminken und Kletterkisten gewünscht. Es wurde überlegt, ob die Kinder sich vielleicht gegenseitig schminken sollten. Für manche Räume könnte man zudem beim nächsten Schulfest Wegweiser anbringen. Zum Abschied der letzten Kinderkonferenz verfassten die Klassensprecher/-innen einen Brief an die kommenden Klassensprecher/-innen die nach den Sommerferien neu gewählt werden. Für das angeschaffte Boccia-Spiel sind die Kinder dankbar,  wobei es ihnen manchmal schwer fällt einen Schiedsrichter zu finden.

 

4. Kinderkonferenz

Hier ein Protokoll der Kinderkonferenz vom 25.05.2012

 11 Kinder versammelten sich am 25.05.2012 im Lernstudio, um sich in der Kinderkonferenz über neue Ideen auszutauschen. Da ein Kickerraum aufgrund der Beaufsichtigung nicht umsetzbar ist, wollen die Kinder den Kickertisch untereinander abwechselnd benutzen. Es wurde der Vorschlag gemacht, dass man einen großen Kickertisch für den Schulhof anschaffen könnte. Zudem wünschen sich die Kinder ein Boccia Spiel für die Pause und würden sich über einen Nachmittag freuen, an dem eine Kinderdisco für sie stattfindet. Da sich manche Kinder noch nicht an die aufgestellten WC-Regeln halten, wollen die Klassensprecher/-innen nochmal mit einer Durchsage daran erinnern.

 

3. Kinderkonferenz

Hier ein Protokoll der 3. Kinderkonferenz:

Am 20.04.2012 fand die dritte Kinderkonferenz im Lernstudio statt; es waren 17 Kinder anwesend. Nachdem die fertigen Plakate mit den WC-Regeln einlaminiert wurden (siehe Protokoll der 2. Sitzung), suchten die Schüler/-innen geeignete Stellen in den Toiletten, um die Plakate aufzuhängen. Die Kinder wollen selbst kontrollieren, ob die von ihnen aufgestellten WC-Regeln befolgt werden. In einer anschließenden Diskussion über die Auswahl eines neues Themas kamen die Vorschläge "Filmtag" und "Kickerraum" zur Sprache.

Hier ein Teil der Klassensprecher beim Anbringen der Plakate

2. Kinderkonferenz

Am Freitag, dem 9. März 2012 fand die 2. Sitzung der Kinderkonferenz an unserer Schule statt. Mit Marco Reiffenrath versammelten sich die Klassensprecher der neun Klassen im Lernstudio und diskutierten über Dinge, die ihnen und ihren Mitschülerinnen und Mitschülern am Herzen lagen. Hier ein Kurzprotokoll dieser Sitzung:

Bei der zweiten Kinderkonferenz am 9.03.2012 versammelten sich 15 Kinder, um zu besprechen, welche Verbesserungen an der Schule umsetzbar sind. Es wurden neue Ideen vorgeschlagen und die Kinder einigten sich darauf, dass ihnen die Veränderung der Toiletten am wichtigsten ist. Nachdem zusammengetragen wurde was an den Toiletten als störend empfunden wird, fertigten die Kinder in Gruppenarbeit Plakate mit WC-Regeln an, die sie in jede Toilette hängen werden.

 

Kinderkonferenz

Dies sind die gewählten Vertreter der 9 Klassen; wenn ihr sie größer sehen wollt, klickt drauf!

Seit diesem Jahr gibt es an der Grundschule Neunkirchen eine Kinderkonferenz. In jeder Klasse wurden hierzu Klassensprecher/-innen und Vertreter/-innen gewählt, die sich alle 6 Wochen für eine Schulstunde im Lernstudio treffen. Hier werden unter Leitung von Marco Reiffenrath Wünsche und Probleme der Kinder demokratisch besprochen und es wird überlegt, was man an der Schule verändern kann. Die Vorschläge werden dann bei der nächsten Lehrerkonferenz behandelt.

An dieser Stelle gibt es in Zukunft über jede Sitzung der Kinderkonferenz einen kurzen Bericht.

tl_files/Fotogalerie/2012/Marco/Kinderkonferenz.jpg

Die erste Kinderkonferenz fand am 27.01.2012 statt und es nahmen 15 Kinder teil. Nachdem die Aufgaben eines Klassensprechers vorgetragen wurden, sammelten die Kinder Ideen für Verbesserungen an der Schule und wie sie aktiv bei deren Umsetzung helfen können. Bei der kommenden Kinderkonferenz wird darüber abgestimmt, mit welcher der Ideen sich die Kinder auseinandersetzen möchten und es wird zusammengetragen, was jedes Kind zu diesem Thema zu sagen hat.